Jüdisches Leben schützen – Diskussionsgespräch mit Staatsminister Spaenle in Würzburg

Wie kann jüdisches Leben in Deutschland geschützt werden? Diese Frage ist aktueller denn je – Antisemitismus ist in Deutschland so weit verbreitet, wie seit Ende des Zweiten Weltkrieges nicht mehr und rechtsradikale Parteien sitzen wieder in den Parlamenten des Landes. Bundespräsident Steinmeier hat deshalb dieser Tage das Versprechen Deutschlands erneuert, den „Antisemitismus zu bekämpfen, dem Gift des Nationalismus zu trotzen, und jüdisches Leben zu schützen und an der Seite Israels zu stehen!“. Bei einer Veranstaltung am Mittwochabend im Shalom Europa in Würzburg ging es darum, darüber zu sprechen, wie dieses Versprechen eingehalten werden kann.