Jugendsportförderung mit Baskets und Kickers in Kitzingen

Sportlicher Auftakt zur ersten Präsenzsitzung seit langer Zeit beim IHK-Gremialauschuss Kitzingen.

Gastgeber Jochen Freier stellt sein Projekt „itWheels Arena“ vor. Auf der Suche nach weiteren Lagerflächen im INNOPARK Kitzingen für seinen Felgen- und Reifengroßhandel stieß er auf die 14 Jahre alte Sporthalle der ehemaligen US-Kaserne. „Das Projekt dient der Jugendförderung bei uns in der Region. Einfach mal den Kids eine Chance geben, professionellen Sport zu betreiben, unabhängig von einem Verein, sondern mit Know-How von den Profis wie den s.Oliver Baskets und den Kickers Würzburg“ – so Jochen Freier, Geschäftsführer tyremotive-JFnetwork-Gruppe.

Sporthalle der Amerikaner aus dem Dornröschenschlaf geweckt

Der Inhaber, Gesellschafter und Geschäftsführer eines Software-Unternehmens, eines Felgenherstellers und eines Reifengroßhändlers ist dem Sport sehr verbunden. Er selbst kommt aus dem Motorsport, wo er über ein großes Netzwerk verfügt. Zudem ist er Mitgesellschafter von Basketball-Bundesligist s.Oliver Würzburg. Neben optimalen Trainingsmöglichkeiten für Basketball und Fußball, gibt es einen professionellen Fitness-Bereich und einen Golfsimulator.

Aufwertung des INNOPARK und der ganzen Region Kitzingen

Vor der Halle entsteht ein Adventure Minigolf-Platz. Eine Kombination aus Minigolf und echtem Golf. Das Motto der aufwändig gestalteten Bahnen: „Kitzingen meets sports“. Ergänzt wird das Angebot mit Biergarten und e-bike-Ladestation, so dass ein neues attraktives Ausflugziel in Kitzingen entsteht. Eröffnung ist im August.