Kampf gegen Rassismus und Polizeigewalt – Kundgebung auch in Würzburg

Der Tod des Afroamerikaners George Floyd erschüttert die ganze Welt. Ende Mai war Floyd durch massive polizeiliche Gewalt auf offener Straße ums Leben gekommen, als ihn vier Polizeibeamten festnehmen wollten. Die dramatischen Bilder gingen um die Welt und lösten großflächige Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt aus – hier in Würzburg fand am Freitag eine Demo mit mehreren Hundert Teilnehmern auf den Mainwiesen statt.