Kein Berg zu hoch & keine Strecke zu weit – Andreas Wolf zwischen Doktorandenstudium & Extremsport

Radfahren ist seine Leidenschaft

Er ist Doktorand, Triathlet und Extremsportler. Mit seinen 26 Jahren hat Andreas Wolf bereits einige Länder dieser Welt gesehen und unzählige Challenges auf sich genommen. Für den Eibelstädter ist Radfahren nicht nur ein Sport, sondern vor allem Leidenschaft. Hauptberuflich machen, wollte er es trotzdem nie.

In der Welt zuhause

Der 26-Jährige betreibt den Sport nicht nur in Deutschland, sondern auch in Ländern wie Norwegen, Italien oder USA. Im letzten Jahr hatte er am Schwanberg das sogenannte „Everesting“ vor sich – eine Art Nachahmung des tatsächlichen Besteigens des Mount Everest.