Kein Public Viewing auf dem Würzburger Marktplatz

Ein Nein zum Public Viewing auf dem Marktplatz. Das Stadtmarketing „Würzburg macht Spaß“ hat den Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger abgelehnt. Bewohner in der Altstadt könnten sich vom Lärm in der Altstadt belästigt fühlen. Außerdem haben sich mehrere Veranstalter bei früheren Versuchen finanziell verhoben. Weiterhin bietet zum Beispiel die Posthalle das Public Viewing an. Die Stadt Würzburg erwartet dennoch großes Interesse an der Fußballweltmeisterschaft. Die WM in Russland startet in einem Monat am 14. Juni.