Kellerbrand in der Rottendorfer Straße

Am Freitagvormittag ist in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Rottendorferstraße ein Feuer ausgebrochen. Laut Polizei habe der Wohnungsinhaber den Brand vorsätzlich selbst gelegt. Der Mann sei offenbar psychisch belastet. Er und ein weiterer Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden in der Folge auf eingeatmete Rauchgase ärztlich versorgt. Die Rottendorfer Straße war stadtauswärts rund 30 Minuten gesperrt.