Kitzingen braucht Rücklagen auf – Stadthaushalt verabschiedet

Der Kitzinger Stadtrat hat seinen Haushaltsplan für 2020 verabschiedet. Darin sind 58 Millionen Euro für die laufenden Ausgaben vorgesehen. Der Vermögenshaushalt beläuft sich auf 24 Millionen Euro. Die größten Investitionen beziehen sich auf Sanierungsmaßnahmen für Sport- und Schulanlagen. Etwa 13 Millionen Euro fließen allein in die Generalsanierung der Sickergrundhalle. Zudem stehen für den letzten Bauabschnitt der Nordtangente 2,6 Millionen Euro zur Verfügung. Alle Rücklagen würden damit im kommenden Jahr aufgebraucht.