Konkrete Vorgaben vom Gesundheitsministerium – Lockerungen in Würzburg vorerst vom Tisch

Am 12. April wollte die Stadt Würzburg erste Öffnungen im Bereich Außengastronomie, Theater und Kino vornehmen. Einen entsprechenden Antrag hat Oberbürgermeister Schuchardt bei der Regierung von Unterfranken eingereicht. Fast zeitgleich konkretisierte das Bayerische Gesundheitsministerium seine Vorgaben für Modell-Öffnungen und diese machen den Plänen der Stadt einen Strich durch die Rechnung. Denn die Modell-Städte, die erste Öffnungsschritte wagen können, dürfen nicht mehr als 100.000 Einwohner haben. Die Stadt Würzburg fällt daher mit ihren rund 127.000 Einwohnern durch das Raster.