Kultursommer Schweinfurt – Sommerkonzert der Musikschule

Kultur ist nicht selbstverständlich

Kultur fällt uns nicht wie eine reife Frucht in den Schoß. Der Baum muss gewissenhaft gepflegt werden, wenn er Früchte tragen soll.“ Dieses Zitat von dem deutsch-französischen Arzt Albert Schweitzer verdeutlicht, dass Kultur nicht selbstverständlich ist, sondern etwas, um das man sich kümmern muss, damit es gedeiht. Doch wie selbstverständlich haben Kulturschaffende im Zuge der Corona-Pandemie auf unzählige Proben und Auftritte verzichtet, um die Gesundheit von anderen zu schützen. Höchste Zeit also, um den Künstlern etwas zurückzugeben. Das dachte sich auch die Stadt Schweinfurt und hat deshalb den Kultursommer ins Leben gerufen – und der ist in vollem Gange.

Schweinfurter Kulturszene blüht auf

Sanfte Klänge von Beethoven haben das Publikum auf dem Kessler Field in Schweinfurt gestern Abend beim Sommerkonzert der Musikschule verzaubert. Zu sehen und zu hören gab es unterschiedliche Ensembles. Möglich gemacht hat das die Stadt, die den Kultursommer ins Leben gerufen hat. Von den 500 Stühlen waren mehr als 400 belegt – Der Kultur-Hunger ist also groß. Manche Veranstaltungen sind bereits jetzt ausgebucht. Schon seit Febrauar laufen die Planungen für die große Veranstaltungsreihe.