Landesgartenschau 2018 – Blind mobil dank App und Musik

Blumen und Sträucher haben einen ganz besonderen Vorteil. An ihrem Duft lässt sich sofort erkennen, um welche Pflanze es sich handelt. Dazu muss man sie nicht einmal unbedingt sehen können. Eine App soll Blinden helfen, die Landesgartenschau auf dem Würzburger Hubland entdecken zu können. Sie gibt über einen Audioguide Bildbeschreibungen über Formen, Farben und Eigenschaften der Pflanzen wieder. So können auch Menschen mit eingeschränkten Sinnen die Schau erkunden.
Mit allen Sinnen genießen zeigt auch ein ganz besonderes Mobilitätskonzept auf dem Gelände am Hubland. Was das jetzt mit Musik zutun hat erklärt Christoph Schneider in einer neuen Ausgabe von Landesgartenschau 2018 hier bei TV Mainfranken.