Landesgartenschaugelände schließt bis Januar

Das neu erschaffene Gelände, auf dem die Landesgartenschau noch bis zum 7. Oktober stattfindet, wird im Anschluss erst einmal für Besucher geschlossen. Einmal mehr wird das Gelände zur Großbaustelle. Grund dafür sind umfangreiche Rückbauarbeiten, die frühestens im Januar 2019 abgeschlossen sind. Das bestätigte Geschäftsführer Klaus Heuberger. Nach anderen Gartenschauen haben diese Rückbararbeiten gar jeweils bis ins Frühjahr hinein angedauert.