Laster mit Schweinehälften kippt um: 30.000 Euro Schaden

Laster beladen mit Schweinehälften kippt bei Höchberg um – Der  vollbeladene LKW war am Dienstagmorgen auf der B27 bei Höchberg unterwegs. Nach einem missglückten Bremsmanöver kam der umgekippte Brummi quer zur Straße zum Liegen. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Fracht – 290 gekühlte Schweinehälften – musste über mehrere Stunden geborgen werden. Die Bundesstraße war bis in den späten Vormittag komplett gesperrt. Das Fleisch muss laut Polizei voraussichtlich aufgrund der unterbrochenen Kühlung als Abfall entsorgt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 30.000 €uro.