Mainfähren als UNESCO Weltkulturerbe – Gründung der Interessengemeinschaft IG Mainfähren

Mainfähren 2029 vor dem Aus

Die Interessengemeinschaft IG Mainfähren wollen die Mainfähren in Unterfranken erhalten. Dazu gehören die Gemeinden Wipfeld aus dem Landkreis Schweinfurt, Eisenheim im Landkreis Würzburg sowie aus dem Landkreis Kitzingen die Gemeinde Nordheim und die Stadt Volkach. Die Fähren, die teilweise vor fast 100 Jahren in Betrieb gegangen sind, haben offene Schwimmkörper. Ab 2029 ist das nicht mehr möglich, denn dann müssen Fähren einen geschlossenen Schwimmkörper mit vier Kammern haben.

UNESCO Weltkulturerbe

Für die Politiker, die in der Interessengemeinschaft vertreten sind, stellt sich in Zukunft auch die Kostenfrage. So soll die Mainfähre zum immateriellen Kulturerbe erklärt werden. Laut der Politik sei es nur so in Zukunft möglich die Tradition zu schützen.