Mainfranken – LKW-Maut seit Juli auf allen Bundesstraßen

Erweiterung der LKW-Maut. Seit dem 1. Juli gilt die Straßenbenutzungsgebühr für alle Bundesstraßen. Zuvor hat sich die Maut nur auf Autobahnen und gut ausgebaute Bundesstraßen beschränkt. Die Abgaben treffen nur Lastwagenfahrer. Das Fahrzeug muss dabei mindestens 7,5 Tonnen wiegen. Teil des gebührenpflichtigen Streckennetztes ist etwa die B19. Diese reicht von Werneck über Würzburg bis nach Giebelstadt. Auch die Bundesstraße B27 von Würzburg bis Karlstadt führt durch die Region. Unterfranken besitzt insgesamt 333 Kilometer an Bundesstraßen.