Mainlit 2021 – Diesmal bis zum Schluss

Mainlit 2021 eröffnet

Die Zeichen für das Mainlit stehen gut. Nach dem Abbruch im vergangenen Jahr und dann einer Verschiebung vom Frühling in den Sommer konnte das Literaturfestival am Dienstagabend von den Verantwortlichen und Politikern eröffnet werden. Auch mit dabei: Rund 120 Zuschauer. Dem vorausgegangen war allerdings eine unsichere Planungsphase mit täglichen Änderungen.

Volles Programm

Trotz der ein oder anderen Absage ist das Programm prall gefüllt. 28 Veranstaltungen wird es bis zum 26. Juni geben, alle Interessierte können sich also über ein bunt gemischtes Festival freuen, bei dem viele nationale Größen aus ihren Büchern lesen und darüber sprechen. Mit dabei sind unter anderem Gregor Gysi, Wolfgang Kubicki und Boris Palmer. Doch auch Sachbuchautoren und Schauspieler wie Monika Baumgartner, Robert Atzorn und Christian Berkel sind vertreten. Dazu gesellen sich noch klassische Autoren wie Navid Kermani und Uwe Timm.

Andere Location

Um möglichst viele Zuschauer empfangen zu können, wurden die meisten Veranstaltungen ins Gut Wöllried verlegt. Unter freiem Himmel können dort bis zu 500 Personen den Autoren lauschen. Für zehn der 28 Veranstaltungen gibt es aber sogar ein weiteres Angebot. Diese werden nämlich vor Ort gefilmt und live ins Netz gestreamt.

Eröffnungslesung

Eine der gestreamten Lesungen war auch die Eröffnungslesung von Nicole Staudinger. Die Kölnerin stand seit März 2020 nicht mehr vor Zuschauern auf einer Bühne, rund 200 Auftritte von ihr mussten abgesagt werden. In dieser Zeit entstand auch ihr Bestseller „Von jetzt auf Glück“, den sie nun endlich zum ersten Mal vor Publikum präsentieren konnte. Entsprechend groß war die Vorfreude.

„Von jetzt auf Glück“

In ihrem Buch beschreibt auf humorvolle Art, wie neue Sichtweisen dabei helfen können, die kleinen Glücksmomente im Leben zu finden. Gerade mit Blick auf die Pandemie ein brandaktuelles Thema. Das ganze Programm und auch Karten finden sie unter www.main-lit.de