Medizin im Gespräch – Osteoporose

Osteoporose, auch bekannt als Knochenschwund ist eine Erkrankung des Skeletts die meist ältere Frauen, aber auch Männer betrifft. Durch eine verringerte Dichte werden die Knochen dabei mit der Zeit anfälliger für krankhafte Veränderungen und Brüche. Wie sich Osteoporose diagnostizierten lässt, ob es Therapiemöglichkeiten gibt und vor allem welche Möglichkeiten zur Vorsorgen es gibt erfahren Sie in dieser Ausgabe von Medizin im Gespräch aus dem Leopoldina Krankenhaus in Schweinfurt.

Pia Maria Dahlem spricht dazu mit Dr. Matthias Blanke, dem Chefarzt für Orthopädie und Unfallchirurgie.