Mehr Arbeitnehmer pendeln – Dennoch negatives Pendlersaldo

Im Würzburger Berufsverkehr sind mehr Autos unterwegs, denn die Zahl der Pendler ist gestiegen. Auch in der Stadt Würzburg und den Landkreisen Würzburg, Kitzingen und Main-Spessart pendeln immer mehr Menschen in Großstädte oder Ballungszentren. Seit Juni 2014 ist die Zahl der Einpendler im Stadtgebiet Würzburg, welche laut dem letzten Stand bei fast 58.000 steht, um über 7 Prozent gestiegen. Allerdings ergibt sich ein negatives Pendlersaldo von 1630, denn im Juni 2018 sind mehr Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in den Agenturbezirk Würzburg ein- als ausgependelt.