Mehr Drogenfahrten – Verkehrsbilanz Würzburg

Verkehrsbilanz der Polizei Würzburg-Stadt. Im Jahr 2018 hat es über 6500 Unfälle im Stadtgebiet gegeben. Das bedeutet einen leichten Anstieg von 0,6 Prozent. Die häufigsten Ursachen waren Fehler beim Abbiegen, Wenden und Rückwärtsfahren. Während sich Alkoholunfälle auf Vorjahresniveau bewegen, haben sich Verkehrsunfälle wegen Rauschmitteln fast verdoppelt. Die Zahl der Unfälle wegen zu hohen Geschwindigkeiten ist um 35 Prozent zurückgegangen. Rund 700 Personen wurden im vergangenen Jahr verletzt, ein Verkehrstoter ist zu beklagen. Trauriger Spitzenreiter in Sachen Unfallort war 2018 der Berliner Ring mit 23 Verkehrsunfällen und 17 Verletzten.