Mieten steigen – bezahlbarer Wohnraum in Würzburg ist knapp

In der Stadt Würzburg steigen die Preise der Wohnungen. Die Konsequenz: viele Studenten, Auszubildende, Geringverdiener und Rentner können sich das Wohnen in der Stadt nicht mehr leisten. Seit 2012 sind in Würzburg die Mietpreise um 30 Prozent gestiegen, somit liegt die Stadt über dem deutschen Durchschnitt. Heute sind es schon pro Quadratmeter schon 10,40 bis 11,50 Euro.