Mix aus strengeren Regeln und Lockerungen – Verwirrung in der Stadt Aschaffenburg

Corona-Maßnahmen in Aschaffenburg

Verwirrung um Corona-Regelungen in der Stadt Aschaffenburg – Gestern sind bayernweit weitreichende Lockerungen für viele Bereiche des öffentliche Lebens in Kraft getreten – das gilt auch für die Stadt Aschaffenburg. Gleichzeitig gelten dort seit Wochenbeginn aber wieder strengere Regeln. Hintergrund ist, dass die 7 Tage-Inzidenz in der Stadt Aschaffenburg von Donnerstag bis Samstag vergangener Woche 3 Tage lang über dem entscheidenden Grenzwert von 50 lag – die Regelverschärfungen gelten, obwohl die Inzidenz schon am Sonntag wieder unter den Wert von 50 fiel. Wegen der ganz Bayern betreffenden Lockerungen ist in der Stadt gleichzeitig aber wieder mehr möglich – Beispielsweise darf die Innengastronomie bis 24 Uhr wieder öffnen, Freizeitbetriebe wie Thermen oder Solarien dürfen wieder Gäste empfangen und auch Treffen mit bis zu 10 Personen aus 3 Hausständen sind nun erlaubt. In vielen Bereichen ist wegen der Überschreitung der 50er Marke jedoch ein negativer Corona-Test erforderlich. Alle neuen Regelungen finden Sie im Detail auf www.tvmainfranken.de.