Nach dem Schweineskandal bei Gelchsheim – Räumungskosten in sechsstelliger Höhe

Die Höhe der Räumungskosten der Schweinehöfe in Osthausen steht nun fest. Die Gesamtsumme für die Evakuierung der Kadaver und die Stall-Reinigung liegt bei über 200.000 Euro. Bisher musste die Behörde selbst in Vorleistung gehen. Es ist noch nicht bekannt, ob und wann der Betreiber die Aufwandskosten tragen wird. Eine Fachfirma hat im Mai diesen Jahres über 2.000 tote Schweine aus den Ställen bei Gelchsheim entfernt. Das Mastvieh war seit November 2017 in den Räumlichkeiten verendet. Erst im April 2018 hat der Halter die Behörden über den Zustand informiert. Die Polizei ermittelt noch die Ursache für den Tod der Mastschweine.