Neu ab Februar 2019 – WhatsApp-Werbung und steigende Erwerbsminderungsrente

Neuerungen ab dem 1. Februar. Ab diesem Monat gibt es Gesetzesänderungen in der Rente und bei WhatsApp. Bei der Erwerbsminderungsrente steigt die Zurechnungszeit. Bisher lag sie bei 62 Jahren und drei Monaten. Die Rentenversicherung berechnet ab dem 1. Februar das Altersgeld so, als hätte der Arbeitnehmer bis zum vollendeten 65. Lebensjahr gearbeitet. Bedingung: Menschen, die nach einem Unfall oder einer Krankheit nicht mehr arbeiten können, haben Anspruch auf mehr Geld.

Ab sofort könnte WhatsApp Werbung anzeigen. Dies wurde bisher nicht bestätigt, doch die Vereinbarung der Werbefreiheit ist ab heute ausgelaufen. Denkbar ist, dass Werbeanzeigen im Statusbereich angezeigt werden. Durch die erwarteten Werbeeinnahmen von 3 Milliarden Dollar pro Jahr wird WhatsApp für alle Anwender kostenlos bleiben.