Neuer Coronafall – Lehrer am Röntgen-Gymnasium infiziert

Erneut müssen Schüler des Würzburger Röntgen-Gymnasiums an diesem Montag und Dienstag zuhause bleiben. Der Grund: Bei einem Lehrer wurde das Coronavirus nachgewiesen. Jene Schüler, die mit der Lehrkraft Kontakt im Unterricht hatten, gelten nun nach Einschätzung des Würzburger Gesundheitsamtes als Kontaktpersonen zwei und dürfen diesen Montag und Dienstag nicht in die Schule kommen. Betroffen sind drei komplette Klassen und drei Sportkurse. Erst bei Vorlage eines negativen Testergebnisses können die Schüler wieder am Unterricht teilnehmen. Den Schülerinnen und Schülern wird am Montag extra ein Zeitfenster an der Teststrecke auf der Talavera eingeräumt, damit die Ergebnisse möglichst schnell vorliegen.