Niederstettens Bürgermeisterin Heike Naber wurde vorläufig suspendiert – Rathaus ist wieder geöffnet

Never ending story

Die scheinbare never-ending-story in Niederstetten im Main-Tauber-Kreis hat jetzt offenbar doch ein Ende gefunden – zumindest vorläufig: nach monatelangem Streit zwischen Bürgermeisterin Heike Naber und dem Gemeinderat hat jetzt auch das Landratsamt eine Entscheidung getroffen, die zumindest ein bißchen für Klarheit sorgt.

Bürgermeisterin des Dienstes enthoben

Das Landratsamt als Kommunalaufsicht hat Niederstettens Bürgermeisterin Heike Naber vorläufig des Dienstes enthoben. Ob und wann Niederstetten einen neuen Bürgermeister oder eine neue Bürgermeisterin bekommen wird, ist allerdings nach wie vor völlig unklar. Im Streitfall könnte sich das Prozedere noch über Monate und im Extremfall sogar Jahre hinziehen.