Ochsenfurter Adventsgässle

Kaum vorstellbar ist ein Advent ohne Weihnachtsmarkt! Das Geschäft mit Glühwein und gebrannten Mandeln boomt: Bundesweit gibt es dieses Jahr rund 3000 (!) Weihnachtsmärkte – ihre Zahl hat sich damit nach Angaben des Deutschen Schaustellerbundes innerhalb von 6 Jahren verdoppelt! Ebenso, wie die Zahl der Besucher, die liegt jetzt bei geschätzten 160 Millionen Menschen! Diese Entwicklung hat auch damit zu tun, dass die kleinen, heimeligen Weihnachtsmärkte immer beliebter werden. Zum Beispiel das Ochsenfurter Adventsgässle. Zum 17. Mal fand es am dritten Adventswochenende 2018 statt und hat sich inzwischen zu einem DER Aushängeschilder des Mittelzentrums Ochsenfurt entwickelt. 1. Bürgermeister Peter Juks sieht Ochsenfurt daher auf einem guten Weg, auch kulturell zum Mittelpunkt des Maindreiecks zu werden. Das Ochsenfurter Adventsgässle ist in den in den letzten Jahren gewachsen und umfasst jetzt auch die Brückenstraße und Hauptstraße. Die Ochsenfurter Vereine und Institutionen bringen sich stark ein und verkaufen zum Beispiel Glühwein und Bratwurst. Und auch die Anwohner der Altstadt helfen mit, indem sie ihre Höfe für die Stände öffnen.