Orthopädie im Dialog- das künstliche Hüftgelenk

Der Einsatz eines künstlichen Hüftgelenkes ist einer meist durchgeführten orthopädischen Eingriffe.

Allein im König-Ludwig-Haus in Würzburg werden mehr als 500 Prothesen jährlich eingesetzt.  Bei einer Hüftgelenksoperation werden sowohl die Hüftpfanne als auch Hüftkopf und Stiel durch ein High-Tech Implantat aus Titan, Kunststoff  und Keramik ersetzt.  Bei einer Informationsveranstaltung aus der Reihe Orthopädie im Dialog können sich  Interessierte bei einem Zusatztermin am 12.6. 2013 ab 17 Uhr im König-Ludwig-Haus über die Behandlungsmöglichkeiten informieren. Um Anmeldung wird gebeten.