Playoff-Auftakt – FC Schweinfurt 05 ringt SpVgg Bayreuth nieder

Schweinfurt 05 legt bärenstark los

Der FC Schweinfurt 05 ist mit einem Sieg in die Playoffs der Regionalliga Bayern gestartet. Am Dienstagabend setzten sich die Schnüdel mit 2:1 gegen die SpVgg Bayreuth durch. Den Grundstein für den Erfolg legten die 05er bereits in der ersten Halbzeit.

In der beherrschten die Unterfranken das Spielgeschehen nach Belieben. Schweinfurt gewann die Zweikämpfe und spielte zielstrebig offensiv. Allerdings gingen die Schnüdel gnädig mit dem Verwerten ihrer Torchancen um. Trotz einer Vielzahl an guten Möglichkeiten, trafen nur Adam Jabiri (14.) und Amar Suljic (45.) zur 2:0 Halbzeit-Führung.

Anderes Spiel im zweiten Durchgang

Im zweiten Durchgang war es allerdings ein anderes Spiel. Begünstigt durch einen Foulelfmeter kurz nach Wiederbeginn – Tim Danhof kam im Strafraum zu Fall, Edin Schwarz verwandelte zum 2:1 – kam wieder Spannung in die Partie. Nun erhöhte die SpVgg Bayreuth den Druck. Die Gäste hatten in der Folge Möglichkeiten, den Ausgleich zu erzielen. Auf der anderen Seite vergab Schweinfurt gute Torgelegenheiten nach Konter.

Am Ende blieb es beim gerechten 2:1 für den FC Schweinfurt, für den es am Samstag in Aschaffenburg in den Playoffs weitergeht.