Polizei appelliert – Keine Bilder der Opfer im Netz verbreiten

Appell der Polizei

Im Internet verbreiten sich derzeit zahlreiche Fotos und die Namen von den Opfern der Würzburger Messerattacke. Die Polizei Unterfranken appelliert bei Facebook nun an die Social Media Nutzer das zu unterlassen. Viele wollten damit zwar ihre Anteilnahme ausdrücken, hilfreich seien Fotos und Namen der Opfer im Internet aber nicht. Richtige Anteilnahme sehe anders aus, so die Polizei Unterfranken weiter. Die Nutzer sollten dabei an die Angehörigen der Opfer denken, die ihre Verluste verarbeiten und verkraften müssen. Außerdem würden die Namen und Fotos oft für politische Botschaften missbraucht werden.