Projekt „GeMAINsam“ – Maingemeinden wollen miteinander vernetzt werden

Beim Wasserstraßen- und Schifffahrtstag in Bamberg stellt Knetzgaus Bürgermeister Stefan Paulus heute das Projekt „GeMAINsam“ vor. Knapp 100 Kommunen entlang des Mains wollen sich vernetzen und zusammenarbeiten – von der Quelle bis hin nach Aschaffenburg. Im Neckar gibt es bereits eine solche Koordinierungsstelle. Diese ist Ansprechpartner für die Belange des Flusses und somit eine Schnitt- und Informationsstelle.
Paulus bietet an, eine solche in Knetzgau zu schaffen.
Die Gemeinde Knetzgau will außerdem ein Main-Erlebniszentrum bauen. Das Zentrum würde knapp 15 Millionen Euro kosten.