Rekord bei Zuckerrübenernte

Die Zuckerrübenernte 2017 hat einen neuen Rekord erreicht. Der Verband fränkischer Zuckerrübenbauer berichtet fürs vergangene Jahr über einen Ertrag von durchschnittlich 93 Tonnen pro Hektar, bzw. 17 Tonnen als verarbeiteter Zucker. Unterfranken ist damit auch bundesweit an der Spitze. Der weltweite Marktüberschuss habe durch vermehrte Spekulationen an den Agrarbörsen jedoch den Preis gedrückt: 300 Euro statt 500 Euro für eine Tonne Zucker. Die hohen Preisschwankungen wird die Ochsenfurter Firma Südzucker mit höheren Fabrikauslastungen bei der Produktion kompensieren.