Schwacher Konjunktur zum Trotz– Optimismus beim Handwerk

Die Rezession in der Wirtschaft macht dem Arbeitsmarkt zu schaffen. Trotz zu weniger Azubis herrscht dagegen noch gute Stimmung beim unterfränkischen Handwerk: etwa 90 % der Handwerksunternehmer in Unterfranken bewerten die eigene Geschäftslage als gut oder befriedigend. Das bezieht sich auf Juli bis Ende September 2019, also auf das 3. Quartal. Grund sind die hohen Auftragsreichweiten von durchschnittlich 11,5 Wochen, sowie die Kapazitätsauslastung von 82 %. Branchentechnisch steht das Bau- und Ausbaugebwerbe am besten da, weniger zufrieden sind Zulieferer, wie Feinwerkmechaniker oder Metallbauer. Regional betrachtet sind in der Region Main-Rhön über 93% der Betriebe zufrieden, in der Region Würzburg 88%.