Schwammspinner-Bekämpfung – Schweinfurter Aktion verärgert Naturschützer

Heute hat die Bekämpfung der Schwammspinner im Landkreis Schweinfurt begonnen. Die Insekten besiedeln aktuell 10.000 Hektar Eichenwälder in Franken. Mithilfe von Hubschraubern wird das Pflanzenschutzmittel Mimic zur Insektenvernichtung gesprüht.
Die Aktion stößt allerdings auf Protest. Laut BUND Naturschutz Bayern sei das Vorgehen nicht mehr zeitgemäß und trägt zum Aussterben der Artenvielfalt bei. Das Pestizid tötet neben Schwammspinnern auch andere Insekten, wie Schmetterlingsraupen.