Schweinfurter Stadtrat stimmt für Landesgartenschau 2026

Der Schweinfurter Stadtrat hat sich am Dienstagnachmittag die Ausrichtung der Landesgartenschau 2026 entschieden. Mit 33 zu 11 Stimmen war die Mehrheit für die LGS in Schweinfurt. 12,1 Millionen Euro sollen für das Projekt investiert werden. Medienberichten zufolge rechne die Stadt mit Einnahmen von 11,5 Millionen Euro. Obwohl die Stadträte für die Schau gestimmt haben, möchte die von Ulrike Schneider gegründete Bürgerinitiative Stadtwald statt Landesgartenschau weiterhin verhindern, dass Schweinfurt Ausrichter wird. Für einen Bürgerentscheid wurde in den vergangenen Wochen Unterschriften gesammelt.