Seelsorge am anderen Ende der Welt: Eine Pfarrei aus Waldbüttelbrunn reist nach Bhutan

Es gibt so Tage, da steigt man schon schlecht gelaunt aus dem Bett und meist hält sich die miese Stimmung dann auch hartnäckig. In Bhutan kommt so etwas nicht vor. Denn da sind alle immer super gelaunt. Und falls nicht streckt man sich einmal kurz, ruft „PoPooii“ – und zack: gut gelaunt. Sollten sie vielleicht mal ausprobieren. Ach ja, und falls Sie sich fragen wo oder was Bhutan ist, dann sollten Sie sich jetzt Zeit für den nächsten Beitrag nehmen. Denn da nehmen sie Angelika Becker und die Pfarrgemeinde aus Waldbüttelbrunn mit in den Himalaya. Auf eine Reise voller Kontraste.