Sicher durchs Internet – Der „Safer Internet Day“

Jeder von uns benutzt es. Das Internet. Doch die wirklichen Gefahren kennen nur die Wenigsten. Genau dafür gibt es den „Safer Internet Day“. Er dient vor allem dazu die Kinder und Jugendlichen, über die dunklen Seiten des Internets aufzuklären. Laut Bayerns Familienministerin Kerstin Schreyer dürfe man die Heranwachsenden nicht mit der Flut an Informationen und Unterhaltung alleine lassen. Das diesjährige Motto „Together for a better Internet“ soll Eltern, Fachkräfte und Anbieter dafür Sorge tragen lassen, dass alle jungen Menschen einen sicheren Zugang zum Netz haben sollten. Für die Stärkung der Medienkompetenz fallen rund 2,5 Millionen Euro pro Jahr an.