Skandal im Religionsunterricht – Lehrer zeigt pädophiles Material

Was sich an einem Würzburger Gymnasium ereignet hat, klingt wie aus einem schlechten Film: Ein Religionslehrer kündigt an, seinen Schülern und Schülerinnen ein Bild von einem Friedhof zu zeigen. Doch was die 10. Klässler dann zu Gesicht bekommen, schockiert. Eine Diashow zeigt Bilder mit sexuellen Inhalten und kinderpornografischem Material. Die verängstigten Schüler wollte der Lehrer nach der Panne zunächst nicht aus dem Raum lassen.  Schließlich lies er sie aber gehen. Der Schulleiter hat den Mann unmittelbar entlassen und Anzeige gegen ihn erstattet. Dieser hatte erst seit wenigen Monaten nebenberuflich an dem Gymnasium unterrichtet. Außerdem wurde für die Schülerinnen und Schüler ein Beratungsangebot geschaffen. Auf dem Polizeipräsidium Unterfranken haben wir erfahren, wie es jetzt weitergeht.