Sommerferien stehen vor Tür: Das gilt es bei den Ferienjobs zu beachten

Die Sommerferien stehen kurz bevor: rund 150.000 Schülerinnen und Schüler starten in Unterfranken Ende Juli in die Ferien. Viele nutzen die freie Zeit, um ihr Taschengeld aufzubessern und üben einen Ferienjob aus. Hierbei gibt es aber Einiges zu beachten: Kinder unter 15 Jahren dürfen nur mit Einwilligung der Eltern arbeiten. Schwere körperliche oder gar gefährliche Jobs sind für Kinder und Jugendliche verboten. Außerdem ist es untersagt, dass sie mehr als 8 Stunden pro Tag und mehr als 40 Stunden pro Woche arbeiten. Ab 18 Jahren haben die jungen Erwachsenen sogar Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn von 8,84 Euro.