Spargelbilanz 2018 – Extremes Wetter und ein Überschuss an Stangen

Langer Winter, sommerlicher Frühling. Der Spargel ist im April und Mai schlagartig gewachsen. Die heißen Tage haben für einen Überfluss bei der Ernte gesorgt. Die bundesweite Folge: die Nachfrage hat das Angebot überstiegen und die Preise für das Gemüse sind gefallen. Ein Kilo Spargel kostet in Bayern durchschnittlich 8 Euro 75. Die Preisschwankungen haben sich in Unterfranken weniger stark ausgewirkt. Kleinere Betriebe haben ihre Preise mit dem Direktverkauf stabil halten können. Spargelbauern mit größeren Äckern haben durch den enormen Preisdruck im Einzelhandel mehr Verluste hinnehmen müssen.