Sparkassen Kundenforum mit Fußballlegende Mario Basler

Erstmals nach Corona: Kundenforum der Sparkasse Mainfranken Würzburg

Die Sparkasse Mainfranken hat zu ihrer ersten Kundenveranstaltung unter Corona-Bedingungen eingeladen. Vorstandsvorsitzender Bernd Fröhlich und Gebietsdirektor Kitzingen-Ochsenfurt Heiko Därr freuten sich, so viel Zuspruch von den Kunden für die Durchführung der Veranstaltung zu erhalten. In der Steigerwaldhalle in Wiesentheid fanden unter Berücksichtigung der Abstandsregeln immerhin 200 Menschen Platz. Sie erlebten die spannende Mischung zwischen Fußball und Finanzen, die von Spieler-Legende Mario Basler gewohnt flott und provokant serviert wurde.

Vor der Champions League an die Hotelbar

Manager Wim Vogel las ausgewählte Stellen aus Baslers Biographie vor, zum Beispiel die legendäre Geschichte, wie Mario Basler die Nacht vor dem Champions League Finale 1999 rauchend und Bier trinkend in der Hotelbar verbracht hat, da er nicht schlafen konnte, und von Uli Hoeneß ins Bett geschickt wurde.

Was die Würzburger Kickers richtig machen

Moderator Bernd Zehnter kramte mit Mario Basler unzählige Geschichten aus dessen übervollen Nähkästchen hervor – und sparte auch nicht mit Fußball-Fachfragen, zum Beispiel Baslers Urteil über die aktuelle Vereinspolitik des Club ( 1. FC Nürnberg) , der Würzburger Kickers und Greuther Fürth. Bei dem Gedanken, dass letztere wieder aufsteigen könnten, rief Basler gar zum Herrgott, er möge dies verhindern.

Erstmals: Sparkassen-Kundenforum im Livestream

Damit alle interessierten Sparkassen-Kunden die Veranstaltung verfolgen konnten, wurde sie live im Internet übertragen – technisch umgesetzt von TV Mainfranken.