Sparkurs im Bistum Würzburg – Baustopp für die nächsten drei Jahre

Baustopp im Würzburger Bistum – Die römisch-katholische Diözese will drei Jahre lang keine neuen Bautätigkeiten aufnehmen. Laut Mitteilung werden laufende Bauprojekte fertiggestellt. Grund dafür sind zurückgehende Einnahmen aus der Kirchensteuer.
In den drei Jahren des Baumoratoriums sollen sämtliche Gebäude des Bistums erfasst und Kategorien zugeordnet werden. Dies soll künftig für den Schwerpunkt der Bautätigkeiten genutzt werden.
Durch den Baustopp sollen rund sechs Milionen Euro eingespart werden.