Sparmaßnahme der Südzucker AG – Ochsenfurter Werk erhält keine Neubauten

Das Südzucker-Werk in Ochsenfurt bekommt keine Neubauten. Der Konzern hat gemeldet, dass er die bestehenden Anlagen im Laufe der nächsten drei Jahre verbessern wird. Zudem erfolgt lediglich eine Renovierung des Verwaltungsgebäudes, das 2017 wegen eines Großbrandes stark beschädigt wurde. Dadurch sollen 8,5 Millionen Euro eingespart werden. Die Südzucker AG leidet unter Verlusten von fast 240 Millionen Euro. Eine der Ursachen dafür ist die Öffnung des weltweiten Zuckermarktes. Wegen billiger Konkurrenz aus Erzeugerländern wie Indien sei der Zuckerpreis stark gefallen.