Spatenstich – Bellevue

Die US-Amerikanische Wohnsiedlung Askren Manor ist in den 1950er Jahren entstanden. Nachdem Schweinfurt das ca. 28 Hektar große Areal von der Bundesrepublik Deutschland erworben hat, dauerte es nicht lange bis die ersten Bagger anrollten. Seit März 2018 trägt der neue Stadtteil den Namen Bellevue. Seinen ursprünglichen Charakter als Wohnsiedlung wird er beibehalten. 28 der ehemals 34 Wohnblocks weichen seit Oktober 2017 der künftigen Entwicklung. Heute Vormittag konnte ein nächster Meilenstein gefeiert werden. Der erste offizielle Spatenstich.