Stabiler Arbeitsmarkt – Arbeitslosigkeit bleibt in der Region Main-Rhön auf gleichem Niveau

In den meisten Jahren gibt es zwischen den beiden Monaten Januar und Februar keine großen
Unterschiede auf dem Arbeitsmarkt. In den letzten drei Jahren war, wie auch in diesem Februar,
bereits wieder eine leicht positive Tendenz zu verzeichnen. Trotz des Kälteeinbruchs Anfang des
Monats konnte ein leichter Abbau der Arbeitslosigkeit erreicht werden. Im Februar 2019 waren in der
Region Main-Rhön 7.866 Menschen arbeitslos gemeldet, das waren 108 Personen oder 1,4 Prozent
weniger als im Januar. „Der leichte Rückgang der Arbeitslosigkeit ist erfreulich für den Wintermonat.
Üblich für die Jahreszeit ruht vor allem in den Außenberufen, wie im Bau, in Gärtnereien oder in der
Landwirtschaft, häufig die Arbeit. Betriebe trennen sich deshalb erfahrungsgemäß über den Winter
von einem Teil ihrer Beschäftigten, die sich wiederum arbeitslos melden. Der regionale Arbeitsmarkt
war aufgrund des nur sehr kurz anhaltenden Kälteeinbruchs weiterhin stabil. Die Arbeitslosenquote
blieb wie im Vormonat unverändert bei 3,2 Prozent“, erläuterte Thomas Stelzer, Leiter der Agentur für
Arbeit Schweinfurt.