Stiftsschöpple: Ministerin Melanie Huml im Weinberg mit dem Juliusspital

In Sachen Gesundheitspolitik können nur wenige dieser Frau das Wasser reichen. Melanie Huml hat bereits Erfahrung als Staatssekretärin im Umwelt- und Gesundheitsministerium sammeln können. Seit der Teilung der Ressorts im Jahre 2013 ist sie die erste und einzige Ministerin für Gesundheit und Pflege. Auch im Kabinett Söder. Die Bambergerin hat nun wieder Mainfranken besucht. Die approbierte Ärztin hat heute Vormittag das Projekt „Stiftsschöpple“ des Juliusspitals begleitet. Ganz oben in den Weinbergen hat die Ministerin beobachten können, wie gut Wein und Altenpflege zusammenpassen.