Straßen- und Brückenbau – 141 Millionen Euro von der unterfränkischen Regierung

Im vergangenen Jahr hat die unterfränkische Regierung den Straßen- und Brückenbau mit über 141 Millionen Euro gefördert. Davon wurden 116,8 Millionen Euro in den staatlichen Bauämtern Aschaffenburg, Schweinfurt und Würzburg angewendet. Die restlichen 24,4 Millionen Euro wurden den unterfränkischen Kommunen für den Um- und Ausbau ihrer Straßen zu Verfügung gestellt.