Studis gegen Wohnungsnot

Studis gegen Wohnungsnot“. Das Bündnis hat für die Studierenden in Würzburg eine neue Kampagne gestartet. Mehrere Aktionen sollen das Bewusstsein für Probleme in Sachen Wohnraum schärfen. Etwa die Mietpreise für Wohnungen und Wohnheimplätze. Die lägen oft über den 250 Euro des BaföG-Satzes fürs Wohnen. Auch wollen die Organisatoren Lösungsansätze und Wohnalternativen aufzeigen. Ein weiterer Schwerpunkt sind die Herausforderungen vieler internationaler Studenten. Die Studierendenvertretung Würzburg unterstützt die Initiative.