Süßer die Schnüdel nie singen – Stadionkonzert der Extraklasse

Wir haben heute bei uns in der Redaktion überlegt, für was die Adventszeit eigentlich steht. Oder besser stehen sollte. Denn wenn wir einmal ehrlich sind, sieht sie doch eher so aus. Überstunden auf der Arbeit schrubben, damit vor den Feiertagen noch alles fertig wird. Dann gestresst nach Hause. Irgendwie noch überlegen, was man wem schenken soll. Dann noch in die überfüllte Stadt zum Einkaufen und irgendwann in einer freien Minute noch die Plätzchen backen, damit man irgendwann an Heilig Abend endlich zur Ruhe kommt. Leider ist das oft die Realität. Wie sollte der Advent denn sein? Ruhig, besinnlich, entschleunigend. Eine Zeit, in der wir die schönen Momente genießen können. Das ging am Sonntagabend. Bei einem Konzert, dessen Idee es von Berlin bis zu uns nach Mainfranken geschafft hat.