Tag des offenen Hofes

Beim „Tag des offenen Hofes“ lädt der Bauernverband Verbraucherinnen und Verbraucher ein, einmal einen Blick in die Höfe und Ställe zu werfen. In Bayern beteiligen sich alljährlich viele Betriebe –  dieses Jahr auch zwei Bauernhöfe im Iphöfer Stadtteil Mönchsondheim (Landkreis Kitzingen): Der Milchviehbetrieb von Markus und Sonja Brügel und der Hof von Martin und Margarete Uhlmann. In Bayern gibt es rund 110 000 landwirtschaftliche Betriebe (2016), von denen etwa 41 Prozent im Haupterwerb wirtschaften. Beim „Tag des offenen Hofes“ sollen Verbraucherinnen und Verbraucher vor Ort sehen, wie Nahrungsmittel erzeugt werden und ins Gespräch mit den Landwirten kommen, etwa über das zur Zeit viel diskutierte Thema Tierwohl.