Tag drei nach der Messerattacke – Große Betroffenheit in Würzburg

Fassungslosigkeit, Entsetzen und Trauer

Auch an Tag drei nach dem schrecklichen Bluttat mitten im der Würzburger Innenstadt sitzt der Schock bei den Menschen, die sich rund um den Barbarossaplatz aufhalten, tief. Das Meer an Blumen und Kerzen vor der Woolworth-Filiale wächst ständig. Drei Frauen wurden hier am Freitagabend plötzlich aus dem Leben gerissen – ganz Würzburg ist fassungslos.

Die richtigen Worte – Es gibt sie nicht

Gewalttaten sind immer schlimm, das steht außer Frage – doch meist sind sie weit entfernt. Dieses Mal ist es direkt vor den Haustüren der Würzburger geschehen. Dementsprechend groß ist die Betroffenheit. Was sich hier ereignet hat, können die Menschen nicht fassen. Es ist eine Tat, die die Stadt mitten ins Herz getroffen hat.