Tauberfranken Wolfpack kämpft in der Football-Oberliga um den Klassenerhalt

Nach dem coronabedingten Totalausfall im vergangenen Jahr sollte diese Saison in der Football-Oberliga im März beginnen – aber wieder machte die Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Der zweite Anlauf scheiterte dann Mitte des Jahres, so dass es jetzt nur noch für eine Halbsaison reicht. Und auch das nur in buchstäblich letzter Minute, denn zum Stichtag 15. Juni schafften es gerade noch alle betroffenen Kreise, die vorausgesetzten Inzidenzwerte zu unterschreiten. Jetzt hat die Saison also endlich begonnen – und das Tauberfranken Wolfpack aus Bad Mergentheim hatte es am 2. Spieltag erneut mit einem absoluten Topteam zu tun.

Klassenerhalt als Ziel

Für die Tauberfranken ist es die zwölfte Spielzeit seit Ihrer Gründung – bereits im vierten Jahr in Folge spielt das Team in der baden-württembergischen Oberliga. Diesmal wird der Klassenerhalt aber schwierig: nachdem der Saisonauftakt in Reutlingen abgesagt werden musste, droht der Punktverlust am grünen Tisch, das Heimspiel gegen die ehemalige Regionalliga-Truppe aus Heilbronn ging deutlich verloren. Und mit den Mannheim Bandits ist erneut einer der absoluten Topfavoriten zu Gast im Deutschordenstadion:

Wieder gegen ein Spitzenteam

Bereits am kommenden Samstag steht die nächste Partie im Deutschordenstadion an – und wieder kommt ein Topteam: die Fellbach Warriors sind wiederum in der Gruppe Süd bislang ungeschlagener Spitzenreiter…